Springe zum Inhalt

Wieder schließt ein Jahrgang (LG 71) der Altenpflege seine Abschlussprüfungen erfolgreich am Institut für Pflege und Soziales in Brachelen ab.
Zur Entlassfeier, die in einem  feierlichen Rahmen, gestaltet vom LG 77, im Pfarrheim von Brachelen stattfand, kamen etwa 100 Personen: Neben den frisch Examinierten feierten auch deren Freunde und Angehörige, Praxisanleiter, weitere Vertreter der Einrichtungen sowie die Lehrkräfte diesen besonderen Tag. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Hückelhoven, Andrea Axer, ließ es sich nicht nehmen, den frisch examinierten Altenpflegekräften zu gratulieren.

Schulleiter Ralf Amthor hob bei seiner Abschlussrede  die enorme Wichtigkeit des Pflegeberufes hervor und bedankte sich bei den neuen Pflegekräften für ihre Leistungen in der Pflege alter Menschen sowie für das Engagement der Ausbildungsträger und Praxisanleitungen.
Allerdings gab es auf dem Weg zum Examenserfolg viele Belastungen auszuhalten, die den Schülerinnen und Schülern einiges abverlangten. Doch hätten sich in dieser anstrengenden Zeit auch viele Freundschaften und partnerschaftliche Verhältnisse herausgebildet.

Drei Preise wurden aufgrund der guten Durchschnitte der Abschlusszeugnisse durch die stellv. Schulleiterin Yvonne Krause vergeben. Diese erhielten Dorota Kania, Nina Morgen und Esma Dere.

An unserem Standort in Hückelhoven-Brachelen hat der Kurs LG 69 erfolgreich das Examen absolviert. Nach drei Jahren harter Arbeit feierten die Teilnehmer unter dem Motto "Summer of 69" ihren erfolgreichen Abschluss. Gestaltet wurde die bunte Entlassfeier vom Kurs LG 73. Zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt, so auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Hückelhoven, Herr Geitner.

Wir wünschen unseren Absolventen einen erfolgreichen Start auf ihrem zukünftigen Weg als examminierte Altenpfleger und alles Gute für die Zukunft!

Bei der diesjährigen Education, der Berufsstartermesse für Schulabgänger in der Festhalle Oberbruch am 30. März, war auch das IPS vertreten.  Die Messe soll Schülern aller weiterführenden Schulen im Kreis Heinsberg  die Möglichkeit bieten, sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren. Kurse der Alten- und Familienpflege stellten gemeinsam mit  Sandra Linßen (Instituts- und Schulleiterin  Altenpflege) und der Schulleitung Familienpflege, Michael Gundelach, ihre Berufsbilder vor. Die Schüler schilderten mit Unterstützung einiger Lehrer ihre beruflichen Aufgaben und demonstrierten berufstypische Tätigkeiten. Ferner konnten sich die zukünftigen Berufseinsteiger genau über die Ausbildungsberufe in der Pflege am IPS informieren, Zugangsvoraussetzungen erfragen und erste Kontakte knüpfen. Wir hoffen, bei vielen die Lust auf Pflege und auf einen Beruf mit Zukunft geweckt zu haben.