Springe zum Inhalt

Aktueller Bericht

Bericht zur Corona-Situation des Instituts für Pflege und Soziales gGmbH

Im Februar 2020 standen die Pflegeschulen des IPS plötzlich vor enormen Herausforderungen, Schulschließungen standen an, ein neues Virus hat die Welt in Angst und Schrecken versetzt.

Diese Erschwernisse haben uns allen nun schon über ein Jahr lang viel Geduld und Umdenken abverlangt. Trotzdem ist es uns gelungen, durch ein hohes Maß an Engagement und Flexibilität aller Kolleginnen und Kollegen des Instituts für Pflege und Soziales, dass wir weiterhin:

  • Unterricht im Distanz-/Onlineformat für alle Kurse durchgeführt haben. Es gab keinen Verlust von Theoriestunden für die Auszubildenden,
  • Abschlussprüfungen unter neuen Hygienekonzepten durchgeführt haben und somit auch keine Verschiebungen notwendig waren.
  • es möglich war, die neue Pflegeausbildung an allen Pflegeschulen  zu starten und auch hier keine Verschiebung notwendig war.
  • der „normale“ Schulbetrieb unter der Corona-Pandemie durchgehend weiter gelaufen ist.

Unser Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen des IPS gGmbH. Mit Niemand Anderem arbeiten wir lieber zusammen an einer gemeinsamen Sache.