Springe zum Inhalt

Ausbildung in Vollzeit

Altenpfleger/innen betreuen und pflegen selbstständig und eigenverantwortlich
ältere Menschen. Neben diesen medizinisch-pflegerischen Tätigkeiten, wie die Hilfe bei der Körperpflege, beim Essen, Verbände anlegen, Medikamentenverabreichung, Injektionen sowie der pflegerischen Therapie gehört die Betreuung von älteren Menschen in ihren persönlichen und sozialen Angelegenheiten zu einer ihrer Hauptaufgaben.

Altenpfleger/innen geben Hilfen zur Erhaltung der selbstständigen Lebensführung, leiten zur Freizeitgestaltung an, organisieren Feiern und Ausflüge und begleiten  ältere Menschen bei Behördengängen und Arztbesuchen.

Im Rahmen der ambulanten Pflege arbeiten sie mit Familienangehörigen und ehrenamtlichen Helfern zusammen und leiten diese in der häuslichen Altenpflege an. Aufgrund des Fachkräftemangels sind die Chancen auf eine feste Anstellung nach der Ausbildung bei nahezu 100%.

Inhalt / Themen

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Ethik in der Pflege
  • Pflegewissenschaft
  • EBN (Evidence based nursing)

Lehrkräfte

Gesundheits- und Pflegewissenschaftler, Pflegelehrer, Dipl. Pflegepädagogen und Dozenten (m/w)

Lehrgangsdauer

Die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in dauert in Vollzeit 3 Jahre.

Mögliche Arbeitsfelder nach Beendigung der Ausbildung

  • Medizinischer Dienst der Krankenkasse
  • Ambulante Pflege/Kurzzeitpflege
  • Geriatrisches Krankenhaus
  • Geriatrische Rehabilitation
  • Altenpflegeheim
  • Heimaufsicht
  • Gerontopsychiatrie
  • Tagesklinik/Tagespflege
  • u.v.a

Neben Exkursionen, die an aktuellen Themen orientiert sind, bieten wir Projektarbeit an, um insbesondere das Lernen durch eigene Erfahrung zu ermöglichen, aber auch um das fächerübergreifende Lernen und Denken zu erweitern.

Während Ihrer Ausbildung beraten und begleiten wir Sie individuell und arbeiten eng mit Ihren Ausbildungsbetrieben zusammen.

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf mit Foto
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate) auf Anforderung
  • Gesundheitszeugnis auf Anforderung
  • Letztes Zeugnis der allgemeinbildenden Schule (beglaubigte Kopie)
  • Zeugnisse BVJ/FSJ/einschlägige Tätigkeit*
  • Zeugnisse von Berufsabschlüssen*

Zulassungsvoraussetzungen

  • gesundheitliche und persönliche Eignung
  • mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Weitere auf Anfrage

Dauer

3 Jahre, 2100 Std. Theorie, 2500 Std. Praxis

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Ansprechpartner der jeweiligen Standorte.

Adresse:
Zeiss-Straße 1
50126 Bergheim

Sekretariat:

Sabine Güttgemanns
eMail: Sabine.Guettgemanns@ipsawo.de

Telefon: +49 (0) 22 71 567 26 12
Telefax: +49 (0) 22 71 567 26 99


Dipl. Ges.-Oec. (FH) Sandra Linssen
Institutsleitung
Telefon: 02452 182 753
eMail: sandra.linssen@ipsawo.de

Kerstin Manke (M. Sc.)
Leitung der Pflegeschule
Telefon: +49 (0) 2271 567 26 11
eMail: KerstinBeathe.Manke@ipsawo.de

Anna Maria Rüther (B.Sc.)
Kursleitung
Telefon: +49 (0) 02271 567 26 16
eMail: AnnaMariaRuether@ipsawo.de

Annika Seeliger
Kursleitung (B.A.)
Telefon: +49 (0) 2271 567 26 13
eMail: Annika.Seeliger@ipsawo.de

Kerstin Baumanns
Dozentin für Pflegeberufe
Telefon: +49 (0) 2271 567 26 14
eMail: Kerstin.Baumanns@ipsawo.de