Springe zum Inhalt

Wir sind erschüttert und bestürzt über die aktuellen Ereignisse in der Ukraine.

War es noch vor einigen Wochen unvorstellbar, dass in unserer europäischen Nachbarschaft überhaupt jemals wieder ein Krieg ausbrechen könnte, hat es uns, das gesamte Team des Instituts für Pflege und Soziales an allen Standorten genau wie vermutliche viele Andere tief bewegt und getroffen, was dort passiert ist und aktuell passiert.

Unsere Gedanken sind in diesen Stunden und Tagen bei den Bürgern der Ukraine und auch bei Jenen, die Haus und Hof verloren haben und sich in das westliche Europa flüchten mussten.

Wir schließen sie ein in unsere Wünsche und Hoffnungen auf eine zeitnahe Beendigung dieses Konflikts und hoffen täglich, dass es zu keinen weiteren Verlusten mehr unter der Zivilbevölkerung kommen muss.

Die AWO International hat hierzu mehrere Möglichkeiten geschaffen, wie Sie den Menschen in der Ukraine helfen können. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

#UABeStrong

aktualisiert am 23. Februar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle sind weiterhin aufgefordert, den Herausforderungen, vor die uns die COVID-19-Pandemie stellt, mit Lösungen zu begegnen.

Ab dem 01.03.2021 werden die Kurse, die jetzt vor den Examensprüfungen stehen, wieder in geteilten Klassen in Präsenz unterrichtet.

Alle anderen Kurse, die nicht unter dieses Kriterium fallen, werden auch weiterhin durch die Möglichkeiten des Digitalen Lernens von zu Hause aus beschult werden.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner der jeweiligen Standorte, deren Kontaktmöglichkeiten Sie über das Menü finden können.