Springe zum Inhalt

Der Kurs HSPFA001 hat mit großem Erfolg die erste Zwischenprüfung in der  generalistischen Ausbildung absolviert. Die Lernenden mussten sich zunächst einer schriftlichen, modulübergreifenden Klausur stellen. Der zweite praktische Teil der Prüfung war eine fallbasierte Pflegesituation in einer Simulationsprüfung in Anlehnung an das OSCE-Verfahren. Der dritte Prüfungsteil bestand aus einem daran anschließenden Fachgespräch.

Ein großer Dank gilt den Kolleginnen der IPS Heinsberg, die sich als „Schauspieler“ in der Simulationsprüfung in die Rollen der jeweiligen zu Pflegenden versetzten sowie den Kolleginnen, die die Szenarien für die jeweiligen Prüfungen vorbereiteten.

Frau Küppers (linke Collage, Gruppenbild letzte Reihe 2. von re.) als stellv. Schulleitung und Kursleitung sowie Frau Bolten-Jansen (linke Collage, Gruppenbild letzte Reihe 1. von re.) führten durch die Prüfungen und gratulierten dem Kurs zu den guten Leistungen!

  

Wir wünschen dem Kurs HSPFA für das dritte Ausbildungsjahr alles Gute!

Die Lernenden des ersten generalistischen Kurses zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann der IPS Heinsberg und Frau Küppers (stellv. Schulleitung) haben die freundliche Einladung von Herrn Blalate (Praxiskoordinator Krankenhaus Heinsberg) gerne wahrgenommen und die Notfallaufnahme sowie einen Operationssaal im Krankenhaus besichtigt. Im Schockraum  durften sie nach ausführlichen Erklärungen durch Herrn Blalate und Herrn Cleven (Abteilungsleiter Chirurgische Ambulanz) ein Behandlungsteam in einer Notfallsituation nachstellen. So konnten theoretische Kenntnisse in einer praxisnahen Übungssituation (z. B.  das „ABCDE- Schema“ - ein Schema zur strukturierten Erstuntersuchung eines Patienten im Rahmen einer Notfallsituation) nachgestellt werden. Im Operationssaal erfuhren die Lernenden ebenfalls praxisnah perioperative Pflege  und konnten auch hier ihre erworbenen Kenntnisse im praktischen Umfeld erweitern. Herr Blalate erklärte die Situation eines Patienten von der Übergabe in der Patientenschleuse, der Narkoseeinleitung über die Operation bis hin zum Aufwachraum. Die Lernenden folgten mit Engagement, großem Interesse und „Entdeckergeist“  den Ausführungen.

Wir bedanken uns bei Herrn Blalate und Herrn Cleven für diese professionelle Führung und freuen uns auf eine solch gute Kooperation.

Am 31.05.22 endete, mit den mündlichen Prüfungen als letzten Prüfungsteil, der Ausbildungsgang zum examinierten Altenpflegerin / Altenpfleger für 13 Auszubildende am Institut für Pflege und Soziales in Heinsberg (IPS).

Mitte Mai fanden die schriftlichen Prüfungen zu Pflegewissenschaft, Krankheitslehre und sozialen Themen statt.

Nach zwei Jahren Corona-Pandmie erfolgten die praktischen Examensprüfungen nicht mehr als Prüfung an der Demonstrationspuppe statt, sondern in den stationären und ambulanten Einrichtungen am Bewohner bzw. Patienten. 

Bei der Verabschiedungsfeier erhielten elf weibliche und zwei männliche Ausbildende ihre Zeugnisse. Die Bezirksregierung war durch Herrn Binder vertreten.

Mit einem lachenden und weinenden Auge verabschiedeten  der Schulleiter, Herr Michael Gundelach, sowie die Kursleitung, Frau Elke Lauffs, sowie das gesamte Lehrerkollegium des Instituts für Pflege und Soziales,  insgesamt 13 neue Pflegefachkräfte, welche bereits alle eine anschließende Arbeitsstelle gefunden haben.

Die seit Februar 2020 herrschende Corona-Pandemie stellte für alle eine besondere Herausforderung dar.

Ausbildungsverlaufspläne, Stundenpläne mussten angepasst, neue Unterrichtsformen wie Home-Schooling und Online-Unterricht geübt werden.

Das IPS wünscht allen neuen Altenpfleger/innen viel Erfolg für Ihren weiteren Berufs-und Lebensweg; dies waren:

Mariola Adamski
Kamila Adamski
Larisa Aumann
Annerose Andre
Lisa-Marie Braun
Abdeljalil Dakhchoune
Giulio Hoppe
Lena Imhof
Natalie König
Viktoria Kuprianuk
Verena Lengersdorf
Jennifer Leyendecker
Vanessa Marino