Springe zum Inhalt


17 Auszubildende absolvierten erfolgreich die Prüfung zur examinierten Altenpflegefachkraft am Standort Hückelhoven-Brachelen. Im Rahmen einer festlichen Abschlussfeier im Pfarrheim der Gemeinde konnten die Absolventen im Beisein ihrer Einrichtungs- und Pflegedienstleitung, vieler Praxisanleiter und Angehörigen nach persönlicher und individueller Ansprache durch den Schulleiter Ralf Amthor und die Kursleitung Yvonne Krause ihre Zeugnisse entgegen nehmen.

Die Pflege älterer Menschen ist eine Zukunftsaufgabe unserer Gesellschaft. Innerhalb der Ausbildung sollen die notwendigen Nachwuchskräfte für die professionelle Pflege und Betreuung eine berufliche Handlungskompetenz erwerben und zwar fachlich, persönlich, sozial und methodisch. Durch diese Fähigkeit und Bereitschaft eines Menschen, in beruflichen Situationen sach- und fachgerecht und persönlich durchdacht zu handeln wird der Grundstein für eine qualitativ gute Pflege gelegt.

In seiner Abschlussrede machte der Schulleiter Ralf Amthor noch einmal deutlich, dass am Fachseminar in Hückelhoven-Brachelen, entgegen der in der Gesellschaft herrschenden Vorurteile,  keineswegs eine Ausbildung zweiter Klasse stattfinde, sondern dass sich der Unterricht daran messen ließe, inwieweit er zur Weiterentwicklung inhaltsbezogener und allgemeiner Schülerkompetenzen beitrage. 

Am Freitag, den 31. August 2018, wurde der Altenpflegekurs APE 23 vom Institut für Pflege und Soziales in Heinsberg, der Pflegeschule der AWO Heinsberg, ins Berufsleben entlassen. Nach den aufregenden mündlichen Prüfungen konnten die Absolventen am Freitagnachmittag in der Schule endlich ihre Zeugnisse in Empfang nehmen!

Insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler haben ihre Abschlussprüfung zum/zur examinierten Altenpfleger/in erfolgreich abgelegt. Nach nunmehr drei Jahren Lehrzeit konnten sie endlich auf ihren Titel „Staatlich examinierte/r Altenpfleger/in“ mit Familien und Freunden anstoßen! Nach einer kleinen Feier mit Übergabe der Examenszeugnisse in der Schule durch den Schulleiter Michael Gundelach und den Lehrkräften der IPS, Katrin Grünewald und Natascha Gormanns-Bieker, ging es am Abend in einer eigens organisierten Examensfeier feucht fröhlich weiter.

Besonders hervorzuheben ist das Abschneiden von Kristin Okuhn vom Franziskusheim in Geilenkirchen, die in allen Bereichen das Ergebnis „sehr gut“ erzielen konnte.
Des Weiteren wurde Dominik Ilgmann von den Seniorendiensten St. Gereon in Gereonsweiler geehrt, der in der gesamten dreijährigen Ausbildungszeit nicht eine Fehlstunde zu Buche stehen hatte.

Folgende 21 Auszubildende konnten ihr Examenszeugnis entgegen nehmen:
Raquel Alves-Lopes, Jennifer Bleifeld, Ilknur Boynueyri, Stefanie Christoph, Julia Danners, Sarah Gladbach, Dominik Ilgmann, Nadine Jaremkiewicz, Bianca Köchling, Viktoria Kühlbauch, Sabrina Knoch, Sara Madani, Helena Martel, Martin Nievelstein, Nele Nützmann, Kristin Okuhn, Melina Oliveira, Michelle Rodewald, Rene Schlagbauer, Deniz Ögüt und Sascha Sonnack.

Wir wünschen all unseren Absolventinnen und Absolventen für ihre berufliche Zukunft und ihren weiteren Lebensweg alles Gute sowie einen gelungenen Start ins Berufsleben als examinierte Altenpflegekraft!

Das IPS ist ein modernes Bildungszentrum für Pflegeberufe mit vier Standorten in Aachen, Bergheim, Heinsberg und Hückelhoven. Wir arbeiten nach innovativen pädagogischen Konzepten und legen Wert auf eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung.

Wir suchen zur Ergänzung und Erweiterung unserer Teams an allen Standorten

...weiterlesen "Stellenangebot"