Springe zum Inhalt

Das IPS Institut für Pflege und Soziales gGmbH hat in diesem Jahr an seinem Standort in Bergheim begonnen, eine neue Art der kombinierten Aus- und Weiterbildung anbieten.

...weiterlesen "Ausbildung im Kombikurs: Qualifizierung zur Pflege- und Betreuungsassistenz"

Dies ist ein kurzer Bericht zur Besichtigung der „Demenz-Musterwohnung“ an der AOK Geschäftsstelle in Jülich durch 21 Auszubildende im Ausbildungsgang zum examinierten Altenpflegerin bzw. Altenpfleger am Institut für Pflege und Soziales in Heinsberg. Der Kurs APE 28 besteht aus 16 weiblichen und fünf männlichen Auszubildenden sowie der Kursleitung Frau Elke Lauffs.

Am 21. und 22.02.2019 erhielt der Kurs eine zweieinhalbstündige kostenlose Führung durch eine „Demenz-Musterwohnung“ durch Mitarbeiter der AOK Geschäftsstelle in Jülich.


Das Thema Demenz wurde vorher im Rahmen des Lernfelds 1.3.8 „Alte Menschen mit dementiellen Erkrankungen pflegen“ mit einem Stundenumfang von ca. 80 Unterrichtsstunden behandelt.

Diese Demenz-Musterwohnung steht pflegenden Angehörigen, allgemeinbildenden Schulen, Schulen der Alten- und Krankenpflege, Mitarbeitern von ambulanten Pflegedienste und stationären Einrichtungen sowie allen am Thema Demenz Interessierten offen.
Ziel der Demenz-Musterwohnung ist es, die Gedanken-Welt eines Menschen mit Demenz näher zu bringen und Beispiele für Unterstützungs- und Hilfsangebote zu geben.

Eine besondere Einrichtung soll dem dementiell veränderten Menschen Orientierung und Sicherheit in seiner vertrauten Umgebung vermitteln. Je weiter eine Demenz voranschreitet, desto weiter lebt ein dementer Mensch in der Vergangenheit. Dazu gehören auch die entsprechenden Gegenstände wie beispielsweise ein Wählscheiben-Telefon, eine altertümliche Nähmaschine oder andere Alltagsgegenstände von „früher“.

Anhand von praktischen Beispielen konnten die theoretisch erlernten Inhalte demonstriert, angewendet und vertieft werden. So konnten die Schüler mit Alterssimulatoren, wie z.B. dem „Tremorhandschuh“ oder der „Aging-Brille“ hautnah erleben, wie die Ausführung von Alltagsaktivitäten einem älteren Menschen mit körperlichen und visuellen Einschränkungen Probleme bereitet.

Im Rahmen der Besichtigung der Musterwohnung ist dem Auszubildenden die wesentliche Bedeutung der Biografiearbeit verdeutlicht worden, unter Anderem als „Türöffner“ für herausfordernde Verhaltensweisen, denen immer ein unerfülltes Bedürfnis zu Grunde liegt.

Mit einem gewissen Respekt, aber auch Humor, haben die Auszubildenden einen aufschlussreichen Besuch erlebt. Ein besonderer Dank gilt dem Team der AOK Geschäftsstelle für die informative und praxisorientierte Führung durch die „Demenz-Musterwohnung“, welches den Besuch zu einer lehrreichen Exkursion werden ließ und die vorher vermittelten theoretischen Inhalte abgerundet hat.

Das IPS ist ein modernes Bildungszentrum für Pflegeberufe mit vier Standorten in Aachen, Bergheim, Heinsberg und Hückelhoven. Wir arbeiten nach innovativen pädagogischen Konzepten und legen Wert auf eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung.

Wir suchen zur Ergänzung und Erweiterung unserer Teams an allen Standorten

...weiterlesen "Stellenangebot"